AKH Sim Zentrum Notarzt Niederoesterreich Ride and Resuce Notarztbörse
right1.jpg
PDF Drucken E-Mail

Einsatzindikationen

Die Alarmierung/Verständigung des LNA hat in folgenden Einsatzindikationen durch die Leitstelle/Leitzentrale zu erfolgen:

· Aus der Verletztenanzahl (mehr als 15 verletzte oder erkrankte Personen )

· Einsatz mit mehr als 3 Notärzten vor Ort

· Anforderung des Einsatzleiters vor Ort

· Bei folgenden Einsätzen

    • Großveranstaltungen ( z.B. Konzerten mit erhöhten Gefahrenpotential,…….. )
    • Geiselnahmen
    • Großbrand,
    • Bombenentschärfungen
    • Bombendrohungen
    • Giftstoff-Austritt
    • Evakuierung von Menschen
    • Demonstrationen (überraschend, unangekündigt)
    • Massenkarambolagen
    • Strahlen- und Gefahrstoffunfällen
    • Gründung eines behördlichen Einsatzstabes, wenn das Ereignis einen medizinischen Bezug hat
    • Auf Anordnung des Landesrettungskommandanten oder des Bezirksrettungskommandanten bzw. deren Vertreter. Eine derartige Anordnung kann bei einem entsprechenden Notrufinhaltes nach o.a.. Indikationen auch bereits auf Verdacht hin erfolgen.

Die ALARMIERUNG und/oder VERSTÄNDIGUNG des Leitenden Notarztes hat durch die Rettungsleitzentrale zu erfolgen. LNA`s, welche als Notärzte in einer RK-Bezirksstelle integriert sind, können auch durch die jeweilige Rettungsleitstelle alarmiert werden.